CeBIT 2017 – Pressekonferenz mit BSI (Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnologie)

Auch das BSI war auf der CeBIT 2017 vertreten. Wir haben uns die Zeit genommen um zu schauen was die Behörden so von sich geben. Wir wurden überrasccht, denn statt eines einfachen Presse Verters kam der Präsident des BSI Arne Schöhnbohm persönlich.

Hauptthemen waren unter anderen die Cybersecurity wie auch Sicherheit bei Robotern und autonomen Fahrzeugen.

Bei dem Thema Autonome Autos kritisierte er die derzeitigen Sicherheitsvorherkehrungen und die negative PR. Er sprach positiv gegenüber Tesla.  Im Vergleich von Tesla zu einem Durchschnittsverbrennungsmotor lag der 1. richtige Unfall mit einem Tesla bei ca. 2,1 Mio. gefahrene Kilometer mit dem Autopiloten. Dieser Fehler wurde dann auch ausgebessert so das dies nicht wieder vorkommen soll. Ein reguläres Auto hat aber dabei im Durchschnitt schon bereits nach 1,4 Mio. km einen schweren Unfall. Ebenso wies er darauf hin das derzeit kaum Möglichkeiten existieren Modifizierungen am Auto zu erkennen.

Kritisch beäugte er auch die derzeitige Entwicklung von Ransomware und den grundlegenden Missbrauch von Elektronik. Dies dürfte sich nach den ganzen aktuellen Geschehnissen vermutlich nicht gebessert haben.

In vielen Bereichen werden „Intensive Diskussionen“ geführt. Diese Aussage spricht leider für eine klassische Behörde. Dennoch war interessant wie sehr er sich freute großen Unternehmen Druck machen zu dürfen.

Ein Thema auf das es keine so Rechte Antwort gab war, was kann ein Bürger aktiv tun? In unserem Beispiel ging es um einen simplen DDOS Angriff. Angreifer bei Anbieter A, in dem Fall die Telekom unternimmt einen DDOS auf einen Kunden bei Anbieter B. Die Telekom weigert sich hier schlicht etwas aktiv zu tun. Dem Kunden bleibt hier nicht viel übrig außer das ganze auszusitzen.

Zur Behörde bleibt nur zu sagen, das sie trotz ihrer bereits 180 Mitarbeiter stetig am wachsen ist und noch aktiv nach neuen Mitarbeitern sucht.

 

 

Über S. Selinger (Huskynarr) 29 Artikel

2015 gründete ich zusammen mit den aktuellen Mitautoren das Newsportal „Computerblog.info“. Von Kleinauf im IT Wesen bin ich heute technischer Ansprechpartner von unzähligen Portalen und verbringe meine Freizeit damit die neusten Trends zu verfolgen und zu testen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen